Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.09.2016, Seite 10 / Feuilleton

Adam für alle

Ohne Zeitdruck und Gedränge können die Meisterwerke der weltberühmten Sixtinischen Kapelle künftig in Wien bewundert werden. Die Fresken des italienischen Malers und Bildhauers Michelangelo Buonarroti (1475–1564) wurden in der Wiener Votivkirche mit Repliken des Fotografen Erich Lessing in Originalgröße nachgebaut. Der wohl bekannteste Ausschnitt des Deckenfreskos ist »Die Erschaffung Adams«. Nach Museumsangaben besuchen bis zu 20.000 Touristen am Tag die Kapelle, dabei wird es schon einmal eng. Mit vermutlich weniger Gedränge ist die Schau »Michelangelos Sixtinische Kapelle« bei ihrer ersten Europa-Station in Wien noch bis zum 4. Dezember zu sehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton