Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.07.2016, Seite 4 / Inland

Wagenknecht kritisiert Europäische Union

Berlin. Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht verteidigte am Sonntag ihre Kritik an der EU gegen Vorwürfe des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke). Im ZDF äußerte sich Wagenknecht zu den Plänen der EU-Kommission, das Abkommen CETA auch ohne Beteiligung der Parlamente der Mitgliedsstaaten in Kraft zu setzen. Sollte die EU-Kommission das Ansinnen gehabt haben, sei das, so Wagenknecht, »wirklich antidemokratisch«. Zudem würden in der EU Armut und Ungleichheit zunehmen. Zuvor hatte Ramelow dem Spiegel gesagt, Wagenknechts Behauptung von »Antidemokraten« in der EU sei »nicht hilfreich«. (AFP/jW)