75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 3. / 4. Dezember 2022, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 25.06.2016, Seite 1 / Ausland

Keine Einigung über ­Zulassung von Glyphosat

Brüssel. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben sich am Freitag in Brüssel nicht auf eine Verlängerung der Zulassung für das Herbizid Glyphosat einigen können. Am Montag wird deswegen die EU-Kommission über das weitere Vorgehen zu Beratungen zusammenkommen. Die aktuelle Europa-Zulassung der Chemikalie läuft Ende Juni aus.

Frankreich und Malta stimmten nach Angaben von Diplomaten gegen den von der EU-Kommission eingebrachten Vorschlag einer vorläufigen Verlängerung der Zulassung um bis zu 18 Monate. Er sah vor, dass die europäische Chemikalienagentur ECHA in dieser Zeit eine neuerliche Bewertung zu möglichen Risiken vornimmt. Glyphosat steht im Verdacht, Krebs auszulösen. Der US-amerikanische Konzern Monsanto, den Bayer übernehmen will, hat mit dem Mittel vergangenes Jahr Milliardenumsätze erwirtschaftet. (dpa/Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk