Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.06.2016, Seite 2 / Inland

»Corelli«-Tod: Neue Ermittlungen

Düsseldorf. Die Rolle des rechtsextremen V-Manns »Corelli« beschäftigt erneut die Justiz. Die Ermittlungen zur Todesursache würden wieder aufgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft Paderborn am Dienstag mit. Der langjährige Informant des Bundesverfassungsschutzes und Kontaktmann zu Rechtsextremen war im April 2014 überraschend tot aufgefunden worden. Mehreren Gutachten zufolge soll er an einem »diabetischen Schock« gestorben sein.

Der Mediziner Werner Scherbaum hatte kürzlich im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags erklärt, es gebe Wirkstoffe, mit denen »Corelli« vergiftet worden sein könnte. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland