jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 26.04.2016, Seite 7 / Ausland

WHO: Fortschritte ­gegen Malaria

Genf. In insgesamt 21 Ländern könnte die Malaria bis zum Jahr 2020 ausgerottet werden. Auf dem afrikanischen Kontinent seien bei der Bekämpfung der von Mücken übertragenen Infektionskrankheit insbesondere in Südafrika entsprechende Erfolge erzielt worden, teilte die Weltgesundheitsorganisation WHO am Montag mit. Hinzu kämen Algerien, Botswana, Kap Verde, die Komoren und Swasiland, acht lateinamerikanische Länder, ferner China, Südkorea, Sri Lanka, Nepal, Malaysia sowie Saudi-Arabien und der Iran. Europa gilt nach Angaben der WHO bereits seit dem vergangenen Jahr offiziell als malariafrei. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland