Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 23.03.2016, Seite 5 / Inland

Stühlerücken bei ­Wirtschaftsexperten

Bonn/Mannheim. Nach dem Rücktritt von Daniel Zimmer übernimmt Achim Wambach den Vorsitz der Monopolkommission. Der Kölner Professor ist zudem künftiger Chef des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), einer der führenden Denkfabriken des deutschen Kapitals. Zum 1. April soll er dort den Job von Clemens Fuest übernehmen. Der wiederum wechselt auf den Posten des Chefs beim Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (ifo), den bislang der in Ruhestand gehende, »meistzitierte« BRD-Ökonom Hans-Werner Sinn innehat.

Als derzeitiger Leiter des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Köln ist Wambach bereits Mitglied des wissenschaftlichen Beirats beim Bundeswirtschaftsministerium sowie seit 1. Juli 2014 Mitglied der Monopolkommission, die als Expertengremium die Bundesregierung in Sachen Wettbewerbspolitik berät. (dpa/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.