Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.03.2016, Seite 1 / Ausland

Neue Gespräche für Frieden in Syrien ab Montag

Genf. Bei der geplanten Wiederaufnahme der Friedensgespräche für Syrien will UN-Sondervermittler Staffan de Mistura eine neue politische Ordnung in den Vordergrund stellen. Es könne nicht mehr in erster Linie um die Einhaltung der Waffenruhe oder um humanitäre Hilfe in dem Bürgerkriegsland gehen, sagte de Mistura am Mittwoch in Genf. Es müssten Fragen der Verfassung, der Regierung und allgemeiner Wahlen in den nächsten 18 Monaten erörtert werden.

Nach ersten Gesprächen in den kommenden Tagen soll die große Runde laut de Mistura am kommenden Montag zusammenkommen. Sie werde längstens bis zum 24. März tagen. Nach einer Pause von sieben bis zehn Tagen sollen die Verhandlungen dann wieder aufgenommen werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland