Aus: Ausgabe vom 04.03.2016, Seite 10 / Feuilleton

Nicht ganz glutenfrei

Von Dusan Deak

Volker Beck ist als innen- und drogenpolitischer Sprecher der Grünen mit Crystal Meth erwischt worden. Das offenbart eine neue Qualität der Konsumgewohnheiten von Abgeordneten des Deutschen Bundestages und gibt Anlass zu Sorge.

Bislang konnte man davon ausgehen, dass der Einsatz der Grünen für eine Liberalisierung der Drogenpolitik hauptsächlich auf harmlose, rein pflanzliche Stoffe zielt wie Kokain (Cocastrauch), Opium (Mohnpflanze) oder Cannabis (Hanf).

Crystal Meth ist was anderes. Es gehört zur Gruppe der synthetischen Designerdrogen, die in kürzester Zeit Menschen zu Zombies machen. Außerdem steht es im Verdacht, nicht ganz frei von freien Radikalen, und damit mindestens so giftig wie Zucker, Salz und Brot, zu sein.

Die Staatsanwaltschaft hüllt sich in Schweigen. Spekulationen, nach denen die im Crystal Meth von Volker Beck gefundenen Gluten- und Laktosemengen den persönlichen Tagesbedarf um ein Vielfaches übersteigen, konnten zunächst nicht bestätigt werden.

Mehr aus: Feuilleton