Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.01.2016, Seite 1 / Inland

Dagdelen warnt vor ­Libyen-Einsatz

Berlin. Sevim Dagdelen (Foto), Sprecherin für Internationale Beziehungen der Fraktion Die Linke im Bundestag, warnt vor einem Bundeswehreinsatz in Libyen, wie ihn Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ins Spiel gebracht hat. Letzte Woche, so Dagdelen, habe der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth, auf ihre Nachfrage behauptet, aufgrund der großen geografischen Entfernung zwischen den Operationsgebieten von »Boko Haram« und »Islamischer Staat« ginge es bei dem jüngst beschlossenen Bundeswehreinsatz in Mali nur um eine »Stabilisierung Malis«. Davon erhoffe man sich positive Wirkungen auch auf Libyen. Keine zwei Tage später wolle die Verteidigungsministerin mit Verweis auf ein mögliches Zusammentreffen der Terrormilizen einen Bundeswehreinsatz auch in Libyen nicht mehr ausschließen – das sei eine abenteuerliche Strategie und »unverantwortlich«, so Dagdelen am Montag gegenüber junge Welt. (jW)