Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 22.12.2015, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Nicht mühsam. Geschichten und Gedichte aus anarchistischen Zeitungen«. Bis 1933 erschienen zahlreiche anarchistische Zeitungen, die neben politischen Texten auch Geschichten und Gedichte abdruckten. Von den Versen engagierter Arbeiter bis hin zu solchen namhafter Literaten finden sich darin heute weitgehend unbekannte Perlen. Kulturtresen heute, 22.12., 20.30 Uhr, Køpi, Köpenicker Str. 137, Berlin

Sprechzeit der Roten Hilfe Ortsgruppe Dresden. Heute, 22.12., ab 19 Uhr, AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Str. 39, Dresden

»Freiheit für Hikmet! Alle bleiben!« Hikmet Prizreni wurde verhaftet, und ihm droht die Abschiebung. Wir wollen euch mobilisieren, für die Freiheit von Hikmet aufzustehen. Er lebt seit 27 Jahren in Deutschland und braucht unsere Stimme gegen seine Abschiebung. Bleiberecht für alle! Sei dabei und mach mit! Solikonzert mit MC Josh/Nash, »Cigir«, »K.A.G.E« und mehr heute, 22.12., 21 Uhr, SO36, Oranienstr. 190, Berlin

Antifa-Cafe. Mittwoch, 23.12., 18.30 Uhr, Soziales Zentrum, Josephstr. 2, Bochum. Infos und Kontakt: http://www.sz-bochum.de

»Gefahrengebiete & andere Hamburgensien«. Doku (D 2015, 67 min) über die Eskalation dreier Konflikte in Hamburg Ende 2013: der Kampf um die Rote Flora, die Auseinandersetzungen um das Bleiberecht der von der Insel Lampedusa Geflüchteten und der Protest gegen den Abriss der Esso-Hochhäuser. Mittwoch, 23.12., 2.15 Uhr, Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, Hamburg

Mehr aus: Feuilleton