Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.12.2015, Seite 10 / Feuilleton

Teltower Elegie

Aus dem Atelier von Markus Lüpertz (74) im brandenburgischen Teltow sind einige Dutzend Kunstwerke gestohlen worden. Die Polizei bezifferte den Schaden auf mehrere hunderttausend Euro. Mitgenommen wurden unter anderem 30 Pinselzeichnungen, Aquarelle und Grafiken, alle mit der Signatur »ML« versehen. Zudem wurden zwei oder drei Skulpturen des Künstlers gestohlen. Die Täter hätten ein Fenster und mehrere Türen aufgebrochen. Sie waren vermutlich zwischen Samstag abend und Montag vormittag am Werk. Im Berliner Bode-Museum läuft unter dem Titel »Nichts Neues. Die Abstrak­tion hat noch nicht begonnen« bis Februar eine Schau mit Werken von Lüpertz. Zu sehen sind Kohle- und Bleistiftzeichnungen, aber auch Bronzeplastiken. (dpa/jW)