Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.12.2015, Seite 15 / Medien

Türkische Opposition versucht Gegenwehr

Istanbul. In der Türkei sollen nach dem Willen der Opposition künftig keine Journalisten mehr in Untersuchungshaft gesteckt werden können. Wie die Zeitung Cumhuriyet am Dienstag berichtete, geht dies aus einem Gesetzentwurf der Oppositionspartei CHP hervor. Der Chefredakteur und der Leiter des Hauptstadtbüros von Cumhuriyet, Can Dündar und Erdem Gül, sitzen seit zwei Wochen wegen Berichten über Waffenlieferungen der Türkei an syrische Rebellen in Untersuchungshaft. Zur Zeit sind 27 Journalisten in der Türkei in Untersuchungshaft. (AFP/jW)

Mehr aus: Medien