Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.12.2015, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Stagnation in deutscher Chemieindustrie

Frankfurt am Main. Die deutsche Chemieindustrie erwartet erst für das kommende Jahr wieder steigende Umsätze. 2016 sollten Produktion und Erlöse um jeweils 1,5 Prozent wachsen, erklärte der Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Marijn Dekkers, am Mittwoch in Frankfurt am Main. Die deutsche Wirtschaft werde weiter von niedrigen Zinsen, billigem Öl und einem schwachen Euro profitieren. Im fast abgelaufenen Jahr 2015 erreichen die Unternehmen des drittgrößten deutschen Industriezweigs nach Einschätzung des Verbandes Erlöse von 190,8 Milliarden Euro, was exakt dem Vorjahresniveau entspricht. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit