1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 02.12.2015, Seite 7 / Ausland

Neue Ermittlungen zu vermissten Studenten

Mexiko-Stadt. Mehr als ein Jahr nach dem »Verschwinden« von 43 Studenten in Mexiko hat die Regierung eine Sonderuntersuchungseinheit eingesetzt. Generalstaatsanwältin Arely Gómez traf am Montag (Ortszeit) Eltern der Vermissten und gab die Schaffung der Kommission bekannt. Die Eltern hatten neue Ermittlungen gefordert; die bisherigen Ergebnisse zweifeln sie an. Ende vergangenen Jahres hatte der damalige Generalstaatsanwalt Jesús Murillo Karam erklärt, Polizisten hätten die 43 Lehramtsstudenten entführt und an eine Drogenbande ausgeliefert. Sie seien ermordet und verbrannt worden. Unabhängige Experten erklärten diese Vision jedoch für nicht glaubhaft. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland