Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2024, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 20.11.2015, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Jobabbau bei Fusion DZ Bank und WGZ

Frankfurt am Main. Beim Zusammenschluss der Genossenschaftsbanken DZ Bank und WGZ werden Stellen gestrichen. Es werde über die Zeit einen »moderaten Personalabbau« geben, sagte DZ-Chef Wolfgang Kirsch am Donnerstag in Frankfurt am Main. Das Management werde darüber mit den Beschäftigtenvertretern beider Banken sprechen. Die Chefs von WGZ (ehemals Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank) und DZ (Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank) zeigten sich zuversichtlich, dass die Fusion nach vielen geplatzten Anläufen in der Vergangenheit dieses Mal gelingen wird. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit