Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.11.2015, Seite 1 / Ausland

UN-Gesandter fordert Verhandlungen in Syrien

Moskau. Der UN-Gesandte Staffan de Mistura hat Regierung und Opposition in Syrien zu raschen Verhandlungen aufgerufen. Die Vereinten Nationen seien bereit, diese Gespräche in Genf zu organisieren, sagte er bei einem Besuch in Moskau am Mittwoch. Der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärte nach dem Treffen, vor einer geplanten neuen Syrien-Konferenz mit den USA in Wien müsse dringend Klarheit über die unterschiedlichen Akteure in dem Land geschaffen werden. Konkret solle eine Liste mit Terrorgruppen erstellt werden, für die eine mögliche Waffenruhe nicht gelten soll, erklärte Lawrow. Ein zweites Verzeichnis solle Oppositionsverbände enthalten, die zu Verhandlungen mit der Führung des Präsidenten Baschar Al-Assad bereit sind. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland