Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
Aus: Ausgabe vom 21.10.2015, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Iran will Ölexporte verdoppeln

Teheran. Der Iran erwartet nach der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen eine Verdoppelung seiner Ölausfuhren. »Schon in den nächsten Monaten können wir wieder bis zu zwei Millionen Barrel pro Tag exportieren«, sagte Vizepräsident Ischagh Dschahangiri am Dienstag laut der Nachrichtenagentur IRNA. Wegen der westlichen Handelsbeschränkungen im Zusammenhang mit dem Atomstreit hatte der Iran in den letzten Jahren durchschnittlich nur eine Million Barrel Erdöl pro Tag ausgeführt.

Der Ölexport ist die Haupteinnahmequelle des Landes. Die Wirtschaftssanktionen gegen Teheran sollen nach einem für Mitte Dezember geplanten Abschlussbericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) endgültig aufgehoben werden. Die National Iranian Oil Company (NIOC) plant aber schon Mitte November eine multilaterale Öl- und Gaskonferenz in Teheran. Dort können ausländische Firmen mit dem Iran Vorverträge abschließen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit