Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 09.09.2015, Seite 1 / Ausland

Irak: Bewaffnete verschleppen Vizeminister

Bagdad. Unbekannte haben im Osten Bagdads den stellvertretenden irakischen Justizminister Abd Al-Karim Faris entführt. Auch ein weiterer hoher Mitarbeiter des Ministeriums sowie ein Personenschützer seien in der Gewalt der Bewaffneten, hieß es am Dienstag. Hintermänner und Motiv der Tat waren zunächst unklar. Zu den Zuständigkeiten des Beamten, dessen Stellung mit der eines Staatssekretärs in der BRD vergleichbar ist, gehören die Verwaltungs- und Finanzangelegenheiten.

In Bagdad kommt es immer wieder zu Entführungen. Meistens stecken politische Motive oder Lösegeldforderungen dahinter. Erst Anfang des Monats waren in der irakischen Hauptstadt 18 türkische Bauarbeiter, Ingenieure und Buchhalter verschleppt worden. Ihr Schicksal ist unbekannt. (dpa/AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.