Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.08.2015, Seite 1 / Ausland

Israel bombardiert Syrien

Jerusalem. Als Reaktion auf mehrere Raketenangriffe hat die israelische Armee am Donnerstag abend Artillerie- und Luftangriffe auf Stellungen der syrischen Armee auf den Golanhöhen gestartet. Es habe sich um fünf bis sechs Angriffe gehandelt, verlautete aus Militärkreisen. Nach Angaben des syrischen Fernsehens wurden fünf Menschen getötet. Der Angriff habe sich gegen ein ziviles Fahrzeug in dem Dorf Al-Kom gerichtet.

Zuvor waren auf den Norden Israels und auf den von Israel besetzten Teil der Golanhöhen vier Raketen niedergegangen, die allerdings niemanden verletzten. Ein israelischer Militärvertreter machte den Iran und Palästinenser für die Raketenangriffe verantwortlich. Verteidigungsminister Moshe Yaalon behauptete, Teheran wolle »eine neue terroristische Front gegen Israel auf den Golanhöhen eröffnen«. (AFP/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland