Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.08.2015, Seite 4 / Inland

Brandstiftungen in Flüchtlingsheimen

Neustadt a. d. Waldnaab/Berlin. Erneut gab es in der Nacht zu Freitag Brandanschläge auf Unterkünfte von Asylbewerbern. Unbekannte zündeten eine ehemalige Gaststätte im bayerischen Neustadt a. d. Waldnaab an, die seit zwei Jahren als Flüchtlingsheim genutzt wird. Zum Zeitpunkt des Anschlages waren dort 19 Menschen untergebracht, darunter auch Kinder. Die Polizei schließt einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus, hat aber noch keine Verdächtigen gefasst. Im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf kam es ebenfalls zu einem Fall versuchter schwerer Brandstiftung. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in einem dortigen Flüchtlingsheim sahen laut Berliner Zeitung, wie vier vermummte Personen neun mit Stoff umwickelte brennende Holzlatten über den Zaun warfen. Ein Bewohner löschte diese. Die Polizei habe drei Verdächtige festgenommen. (dpa/jW)