Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
Aus: Ausgabe vom 17.08.2015, Seite 11 / Feuilleton

Schärfe andeuten

Schriftsteller T. C. Boyle hat eine Art Poetik skizziert: »Sexszenen entstehen, wenn der Autor scharf ist, Rauschszenen, wenn er einen Drink braucht, und die üppigen Essensszenen, wenn der Hunger zuschlägt.« Erotische Szenen seien in der Literatur am besten, wenn der Autor nur andeute, nicht ausführe. »Die Imaginationskraft des Lesers braucht nur einen winzig kleinen Stupser.« (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton