Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.07.2015, Seite 5 / Inland

SPD: Kassen sollen Befruchtung voll zahlen

Berlin. Die SPD will die gesetzlichen Krankenkassen verpflichten, die Kosten für eine künstliche Befruchtung wieder voll zu übernehmen. »Es handelt sich um ein medizinisches Problem, wenn Paare keine Kinder bekommen können. Daher gibt es keinen Grund, den Versicherten diese Leistung vorzuenthalten«, sagte Bundestagsfraktionsvize Karl Lauterbach dem Spiegel. Die Neuregelung solle nicht nur für Verheiratete gelten, sondern auch für Paare ohne Trauschein. Lauterbach bezifferte die Kosten einer Komplettübernahme auf einen zweistelligen Millionenbetrag pro Jahr. (dpa/jW)