Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2015, Seite 6 / Ausland

Premier übersteht Misstrauensantrag

Bukarest. Trotz der gegen ihn laufenden strafrechtlichen Ermittlungen wegen Geldwäsche und Beihilfe zur Steuerhinterziehung hat Rumäniens sozialdemokratischer Ministerpräsident Victor Ponta einen Misstrauensantrag der Opposition überstanden. Nur 194 Angeordnete und Senatoren stimmten am Freitag im Parlament in Bukarest für den Antrag der Nationalliberalen Partei (PNL), so dass die für eine Annahme erforderliche Stimmenzahl von 278 klar verfehlt wurde. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland