Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.06.2015, Seite 5 / Inland

Flugbegleiter haben genug von Schlichtung

Frankfurt am Main. Bei der Lufthansa droht erneut ein Tarifkonflikt zu eskalieren. Die Gewerkschaft der Flugbegleiter (UFO) hat die Schlichtungsgespräche mit dem Unternehmen nach sechs Runden für gescheitert erklärt und einen abschließenden Spruch von den Schlichtern Herta Däubler-Gmelin und Friedrich Merz verlangt. Lufthansa habe in den Gesprächen über Gehälter und die Betriebsrenten »ausschließlich Beton angerührt«, sagte UFO-Chef Nicoley Baublies am Dienstag in Frankfurt. Man sei »gar nicht in Verhandlungsgespräche gekommen«. Die Gewerkschaft wolle deswegen die Schlichtung beenden und für den Sommer eine härtere Gangart mit Streiks vorbereiten, um die tariflichen Rechte ihrer Mitglieder zu schützen. (dpa/jW)