Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 03.06.2015, Seite 2 / Inland

Schäuble schwächt Erbschaftssteuer weiter ab

Berlin. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kommt bei der Reform der Erbschaftssteuer für Firmenerben den Interessen der Wirtschaftsverbände weiter entgegen. Ein am Dienstag vorgelegter Referentenentwurf zum Gesetz sieht, wie bislang angekündigt, eine Schwelle von 20 Millionen Euro vor, ab der vererbte Vermögen besteuert werden. Neu ist ein Passus, nachdem die Grenze bei Familienbetrieben auf 40 Millionen angehoben werden kann. Wie Spiegel online am Montag berichtete, wären schon bei einer Schwelle von 20 Millionen Euro weniger als ein Prozent der Firmenerben von der Erbschaftssteuer betroffen. (AFP/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.