Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.05.2015, Seite 2 / Ausland

Irak: IS stößt weiter Richtung Osten vor

Bagdad. Nach der Eroberung der westirakischen Stadt Ramadi ist die Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) weiter Richtung Osten vorgerückt. Ihre Mitglieder kämpften Regierungstruppen sowie sunnitische Stämme nieder und nahmen den Ort Husaiba ein, wie ein Stammesführer am Freitag sagte. Dort wehe die schwarze Fahne des IS auf den Verwaltungsgebäuden. Husaiba liegt rund 100 Kilometer westlich von Bagdad. Den Informationen zufolge bereiteten die Islamisten mit Mörserbeschuss einen weiteren Vorstoß auf die Stadt Al-Chalidija östlich von Husaiba vor. (dpa/jW)

 

Mehr aus: Ausland