jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 13.05.2015, Seite 2 / Ausland

Burundi: Polizei schießt in die Menge

Bujumbura. Die Massenproteste im ostafrikanischen Burundi gegen Präsident Pierre Nkurunziza weiten sich aus. Am Dienstag gingen erneut mehrere tausend Menschen in verschiedenen Teilen der Hauptstadt Bujumbura auf die Straßen, um den Staatschef davon abzubringen, bei der Wahl Ende Juni für eine dritte Amtszeit zu kandidieren. Die Polizei schoss Augenzeugen zufolge in die Menge. Dabei sei ein Demonstrant getötet worden, teilten die Sicherheitskräfte mit. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland