jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 03.11.2014, Seite 2 / Ausland

Israel: Peres verlangt Friedensinitiative

Tel Aviv. Der frühere israelische Präsident Schimon Peres hat der eigenen Regierung indirekt fehlenden Friedenswillen vorgeworfen. Wer dem Friedensprozess entsage, lebe »in einer Illusion« und sei »kein Patriot«, sagte Peres am Samstag bei einer Gedenkveranstaltung für den 1995 ermordeten Regierungschef Yitzhak Rabin in Tel Aviv. »Es ist eine Schande, dass die einzige Friedensinitiative eine arabische Initiative war. Wo ist die israelische Friedensinitiative?« fragte Peres. Er bezog sich auf die saudiarabische Friedensinitiative von 2002. Diese sah vor, dass Israel sich komplett aus den besetzten palästinensischen Gebieten, einschließlich Ostjerusalem, zurückziehen sollte. Im Gegenzug sollten die arabischen Staaten ihre Beziehungen mit Israel normalisieren. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland