75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 12. Juli 2024, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 01.09.2014, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

Medico

Die Organisation Medico International publiziert mehrmals im Jahr einen Rundbrief, in dem sie über Hilfsprogramme in aller Welt berichtet und Spendenkampagnen vorstellt. Ein bewegender Bericht aus Israel/Palästina beschreibt, wie die Regierung in Jerusalem den Mord an drei israelischen Jugendlichen nutzte, um innerpalästinensische Aussöhnung zu hintertreiben. Medico berichtet erneut über die Situation der Textilarbeiter in Pakistan und Bangladesch und wie Überlebende und Angehörige von Opfern des Einsturzes der Fabrik Rana Plaza Entschädigungsforderungen unter anderem auch an deutsche Konzerne stellen.

(fo)

Medico-Rundschreiben 2/2014, 44 Seiten, gratis, Bezug: Medico, Burgstr. 106, 60389 Frankfurt am Main, PDF unter: www.medico.de/material

Hintergrund

Die Beiträge im werbefreien und damit unabhängigen Magazin Hintergrund heben sich von denen aus Spiegel, Zeit und anderen bürgerlichen Medien ab. Die Zeitschrift erscheint quartalsweise, und die Artikel aus dem Schwerpunkt »Rußland unter Druck« wurden zumeist vor der Eskalation in der Ostukraine verfaßt. Reinhard Lauterbach, der für jW über den Konflikt im Donbass berichtet, beschreibt, wie die NATO seit den Jahren 1989/90 systematisch Richtung Osten erweitert wurde. Boris Kagarlitzki beschäftigt sich mit der innenpolitischen Situation Rußlands. Der Hamburger Rußland­experte und Autor Kai Ehlers schildert in einem Interview seine Eindrücke aus dem größten Land der Erde. Der ukrainische Journalist Andrej Borodawka beschreibt im Gespräch, wie er als Feind der neuen Machthaber in Kiew mundtot gemacht werden soll. Jörn Boewe und Johannes Schulten haben sich mit dem Geschäft mit sogenannten Scheinpraktika befaßt, mit denen Jugendliche und Langzeitarbeitslose als billige Arbeitskräfte geködert werden. Außerdem ein Artikel zur Internationalen Luft- und Raumfahrt­ausstellung in Berlin (»Disneyland der Kriegsführung«), ein Bericht von Thomas Eipeldauer zur Türkei (»Im Polizeistaat des Sultans«), ein Hintergrund zu Machenschaften der Fleischindustrie und der Agrarlobby und wie diese mit irreführenden Produktbezeichnungen die Herkunft von Lebensmitteln verschleiern. Im Kontrast zur Mainstream-Berichterstattung steht auch der Helge Buttkereits Beitrag über die Akteure der regierungskritischen Proteste in Venezuela und deren Agenda.

(fo)

Hintergrund 3/2014, 100 Seiten, 5,80 Euro, Bezug: Verlag Selbrund GmbH, Bockenheimer Landstr. 17/19, 60325 Frankfurt am Main, Tel. 02225/7085-373, Mail abo-hintergrund@ips-d.de

Regio:

Mehr aus: Politisches Buch