Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.07.2014, Seite 2 / Ausland

Neuauszählung in Afghanistan

Kabul. Die beiden afghanischen Präsidentenkandidaten Abdullah Abdullah und Aschraf Ghani haben sich am Samstag abend in Kabul auf eine Neuauszählung der Stimmen geeinigt. Abdullah hatte zuvor den in der Stichwahl siegreichen Ghani des Betrugs bezichtigt. Der von US-Außenminister John Kerry vermittelte Kompromiß sieht vor, daß beide das Ergebnis einer Neuauszählung akzeptieren. Dies hätten sie laut Kerry zugesagt. Abdullah und Ghani riefen den scheidenden Präsidenten Hamid Karsai dazu auf, die für den 2. August geplante Amtsübergabe zu verschieben. Kerry sagte, die Neuauszählung werde mehrere Wochen dauern.

(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland