Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 06.06.2014, Seite 4 / Inland

Akute Gefährdung durch Erosion

Hannover. Etwa ein Drittel der deutschen Ackerfläche ist akut durch Erosion gefährdet. Das geht aus einer neuen Karte der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover hervor, die einen Überblick über die Gefährdung durch Starkregen und ähnliche Wettereinflüsse gibt. Insgesamt werden von intensiv genutzten Agrarflächen in Deutschland im Schnitt bis zu 20 Tonnen Boden pro Hektar im Jahr abgetragen, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Dabei gibt es vier Schwerpunkte: die Agrarflächen im niedersächsischen Berg- und Hügelland, das sächsische Hügelland, die Neckar- und Tauber-Gäuplatten und das Unterbayerische Hügelland.(dpa/jW)