Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 27.05.2014, Seite 2 / Ausland

Syrien und Jordanien weisen Diplomaten aus

Damaskus/Amman. Syrien und Jordanien haben am Montag jeweils die Ausweisung von Diplomaten des anderen Landes beschlossen. Zunächst erklärte am Montag die jordanische Regierung den syrischen Botschafter, Bahdschat Suleiman, zur unerwünschten Person, wie die Nachrichtenagentur Petra berichtete. Der Diplomat muß demnach das Königreich innerhalb von 24 Stunden verlassen. Kurz darauf zog die Regierung in Damaskus nach und erklärte den Geschäftsträger der jordanischen Botschaft ebenfalls zur Persona non grata. Dies sei eine Reaktion auf das »ungerechtfertigte« Vorgehen Jordaniens, berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana unter Berufung auf das Außenministerium.(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.