1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.04.2014, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Streik: Adidas zieht Aufträge ab

Schanghai. Der in Deutschland ansässige Sportartikelhersteller Adidas zieht Aufträge von der von einem Massenstreik betroffenen Schuhfabrik in China ab. Damit sollen die Auswirkungen auf die eigenen Geschäfte begrenzt werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Man habe nicht vor, die Verbindungen zum weltweit größten Schuhproduzenten Yue Yuen zu kappen.

In der Fabrik arbeiten etwa 40000 Menschen. Der Ausstand der Arbeiter hält seit mehr als zehn Tagen an. Dem Fabrikbetreiber wird vorgehalten, über Jahre zu wenig Geld in Sozialfonds und für Wohnzuschüsse eingezahlt zu haben. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit