Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.03.2014, Seite 2 / Inland

Berlin: Kundgebung gegen Neonaziübergriffe

Berlin. Am Freitag haben sich über 70 Menschen an einer Solidaritätskundgebung vor der Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Hellersdorf beteiligt, wie das Bündnis »Hellersdorf hilft« mitteilte. Die Aktion war Teil der stadtweiten Aktionen zum Internationalen Tag gegen Rassismus unter dem Motto »5 nach 12«. Ende vergangener Woche hatten in der Nähe des Heims Rechte eine Hetzjagd auf zwei Flüchtlinge veranstaltet. Am Wochenende war das Auto einer Unterstützerin der Asylsuchenden angezündet worden. Stephan Jung, Sprecher von »Hellersdorf hilft« erklärte dazu am Freitag, man sei von der »neuen Dimension« der Angriffe schockiert.

(jW)