Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 14. Juni 2024, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 19.02.2014, Seite 13 / Feuilleton

Welfenschatz

Für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ergibt sich aus der laufenden Debatte über Naziraubkunst kein Anlaß für einen Vergleich mit den Erben der früheren Eigentümer des Welfenschatzes. Den habe man rechtmäßig erworben, erklärte Stiftungspräsident Hermann Parzinger am Dienstag. Jüdische Sammler hatten das Gold den Nazis verkauft – nach Ansicht der Erben standen sie unter dem Druck der Verfolgung. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton