Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.01.2014, Seite 12 / Feuilleton

Suhrkamp-Soap

Bei der geplanten Umwandlung des Suhrkamp Verlags in eine Aktiengesellschaft will Miteigentümer Hans Barlach eine Mehrheit von Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz verhindern. Der Verwaltungsratspräsident von Barlachs Schweizer Medienholding, Rechtsanwalt Carl Ulrich Mayer, sagte dpa, bei einer möglichen Kapitalerhöhung werde die Medienholding den Einstieg eines weiteren, unabhängigen Investors unterstützen. Man sei bereits in Gesprächen mit sehr interessanten Investoren: »Das wird ein Angebot sein, das der Vorstand nicht so leicht ablehnen kann.« Barlach ist über die Medienholding mit 39 Prozent am Verlag beteiligt, Berkéwicz hält über ihre Familienstiftung 61 Prozent. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton