Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.01.2014, Seite 13 / Feuilleton

Mannheims Mädchen

Nach eingehender Prüfung will Mannheim das Werk »Melancholisches Mädchen« von Ernst Ludwig Kirchner aus dem Münchner Kunstfund zurückhaben. »Wir gehen davon aus, daß die Stadt Eigentümerin des Bildes ist«, sagte eine Sprecherin dpa. Die Stadt habe daher bei der Staatsanwaltschaft Augsburg einen sogenannten Herausgabeanspruch gestellt. Der Vorgang sei an die Taskforce Schwabinger Kunstfund gegangen. Laut Kunsthalle Mannheim wurde der Farbholzschnitt von den Nazis 1937 als »entartete Kunst« beschlagnahmt und galt als verschollen. Er sei damals im Besitz der Stadt Mannheim gewesen. Das »Melancholische Mädchen« ist Teil der Sammlung des Kunsthändlersohnes Cornelius Gurlitt, in dessen Münchner Wohnung Ende vergangenen Jahres 1400 Kunstwerke entdeckt worden waren. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton