Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.11.2013, Seite 2 / Ausland

Syrien: Zig Tote nach Selbstmordattentaten

Damaskus. Zwei Selbstmordattentäter haben im Umland von Damaskus mehrere Angehörige der syrischen Regierungstruppen getötet. Das berichteten Aktivisten und Oppositionelle am Mittwoch. Die genaue Zahl der Toten blieb unklar.

Die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter sprach von mindestens 23 Toten und Verletzten. In der Ortschaft Tell Abjad sollen Terroristen zwei Kurden auf einem Marktplatz enthauptet haben. Nach Angaben der Menschenrechtsbeobachter warfen sie ihnen vor, sie seien Kämpfer der PYD – einer syrischen Gruppe, die mit der Kurdischen Arbeiterpartei, PKK, aus der Türkei kooperiert.

(dpa/jW)