Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.11.2013, Seite 16 / Sport

Sonstiges: Halb Deutschland

Berlin. René Weller war ein talentierter Boxeuropameister. Seinen 60. Geburtstag feiert er heute als C-Promi für alle Showformate. Als der Macho mit dem Goldkettchen und den Westernstiefeln aus »Big Bro­ther«, »Frauentausch« oder »Das perfekte Promi-Dinner«. Kaum jemand weiß noch, daß Weller in den 70ern der beste deutsche Leichtgewichtsboxer war und von 55 Profikämpfen nur einen verlor. In den 80ern beschränkten sich seine Verdienste schon auf einen »Boxer-Rap«, den er in der Musik-TV-Show »Flashlights« darbot: »Plötzlich, peng, ist wieder was los! Die Manager strahlen, der Zauber geht los!« 1999 wurde der »schöne René« wegen Drogenhandels zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Seinen 60. will er im kleinen Kreis feiern. »Ansonsten hätten wir halb Deutschland einladen müssen«, erklärte seine Freundin Maria.

(sid/jW)

Mehr aus: Sport