Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.11.2013, Seite 6 / Ausland

Griechischer Premier übersteht Votum

Athen. Die griechische Regierungskoalition unter Ministerpräsident Antonis Samaras hat ein Mißtrauensvotum der Opposition knapp überstanden. 153 der 300 Parlamentsabgeordeten stimmten gegen den von der größten Oppositionspartei SYRIZA. Damit schrumpfte die Regierungsmehrheit gleichzeitig jedoch auf vier Abgeordnete. Ein Parlamentarier der sozialdemokratischen PASOK, dem kleineren Koalitionspartner, wurde ausgeschlossen, weil er für die Opposition gestimmt hatte. Die Linkspartei SYRIZA wollte mit der Abstimmung gegen die von der Troika aus Internationalem Währungsfonds, Europäischer Zentralbank und EU aufgezwungene und von Premier Samaras umgesetzte drastische Kürzungspolitik protestieren. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland