Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.10.2013, Seite 2 / Inland

Chemikalienexport in größerem Ausmaß

Berlin. Zwischen 1998 und 2011 wurden 360 Tonnen chemischer Substanzen aus der Bundesrepublik nach Syrien exportiert, die für die Herstellung von Giftgas genutzt werden können. Das Bundeswirtschaftsministerium räumte damit ein, daß das Ausmaß der Exporte drei mal so groß ist wie bisher bekannt. Die zivile Verwendung der Güter sei geprüft worden. Dabei habe man sich nicht nur auf Zusicherungen der Empfänger verlassen, sondern auch geheimdienstliche Erkenntnisse genutzt. Vor zwei Wochen wurde lediglich mitgeteilt, daß zwischen 2002 und 2006 insgesamt 134 Tonnen Chemikalien nach Syrien ausgeführt wurden. (dpa/jW)