Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.09.2013, Seite 6 / Ausland

Rußland ermittelt gegen Greenpeace

Moskau. Nach einem Greenpeace-Protest im Nordpolarmeer hat die russische Justiz ein Ermittlungsverfahren wegen Piraterie gegen die festgenommenen Umweltschützer eingeleitet. Die Aktivisten hätten die russische Hoheitsgewalt sowie die Umweltsicherheit in der Region gefährdet, sagte Wladimir Markin von der Ermittlungsbehörde in Moskau am Dienstag der Agentur Interfax zufolge. Alle an der Aktion an der Ölplattform »Priraslomnaja« in der Petschorasee Beteiligten würden zur Verantwortung gezogen, sagte Markin. Die Umweltschutzorganisation weist die Vorwürfe strikt zurück und forderte die Freilassung der Aktivisten.(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland