Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.09.2013, Seite 1 / Inland

Einigung bei Salzgitter auf Rahmenplan

Salzgitter. Die Rahmenvereinbarung für den Stellenabbau beim angeschlagenen Stahlhersteller Salzgitter AG ist unter Dach und Fach. Der »Zukunftsvertrag«, der die arbeits- und sozialrechtlichen Modalitäten des Abbaus regelt, wurde nach Konzernangaben von Vorstand und Beschäftigtenvertretern unterzeichnet. Die Einzelheiten müßten nun in den jeweiligen Betrieben ausgehandelt werden, erklärte ein Konzernsprecher am Montag. Zuletzt war ein Abbau von mehr als 1500 Stellen im Gespräch. Offiziell wurde diese Zahl jedoch weder bestätigt noch dementiert. Das wären rund sechs Prozent der insgesamt gut 25000 Mitarbeiter. Am Donnerstag soll zudem der Aufsichtsrat die neue Konzernorganisation billigen. Vorstandschef Heinz Jörg Fuhrmann hatte bereits angekündigt, daß zwei von derzeit fünf Vorstandsposten gestrichen würden. (dpa/jW)