75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Thursday, 1. December 2022, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 23.08.2013, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Salzgitter: Streit um Standort Peine

Salzgitter. Beim Salzgitter-Konzern deutet sich eine Konfliktverschärfung an. Im Mittelpunkt steht der Standort Peine. Aufsichtsratschef Rainer Thieme sagte der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (Donnerstag): »Der Standort ist in seiner Existenz bedroht.« Der zweitgrößte deutsche Stahlproduzent plant wie angekündigt, mehr als 1500 Jobs zu vernichten. Details sollen Ende September geklärt werden, wenn der Aufsichtsrat die Pläne berät. IG Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban, Vize-Aufsichtsratschef bei Salzgitter, hatte das Ziel von 1500 Stellen bereits als »spekulativ und überflüssig« zurückgewiesen. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagte vergangene Woche, daß der Standort Peine nicht zur Debatte stehe. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk