1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 22.06.2013, Seite 1 / Ausland

Koalitionsgespräche in Athen

Athen. Knapp zwei Stunden nach dem Platzen der griechischen Drei- Parteien-Koalition hat sich Regierungschef Antonis Samaras am Freitag mit dem Sozialistenchef Evangelos Venizelos telefonisch beraten. Wie die Nachrichtenagentur dpa erfuhr, wollen sich beide treffen, um über die Bildung einer neuen Koalitionsregierung zu sprechen. Das Treffen wird wahrscheinlich am Sonntag stattfinden.

Die kleinere Koalitionspartei Demokratische Linke hatte zuvor die Koalition mit den Konservativen und den Sozialisten verlassen. Neuwahlen wird es aber nicht geben, weil die beiden anderen Regierungsparteien weiter eine Mehrheit im Parlament besitzen. Die konservative Nea Dimokratia und die sozialdemokratische Pasok haben nur noch eine knappe Mehrheit von 153 der 300 Mandate im Parlament. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland