Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.05.2013, Seite 4 / Inland

Bundesbank will Stimmrecht

Frankfurt am Main. Die Bundesbank beansprucht ein Stimmrecht im Aufsichtsgremium der künftigen EZB-Bankenaufsicht. Da sich in Deutschland Bafin und Bundesbank die Aufgabe teilten, »sollten auch ganz klar beide Institutionen in den Gremien vertreten sein und sollten auch beide das Stimmrecht haben«, sagte Bundesbank-Vizepräsidentin Sabine Lautenschläger am Montag abend im Frankfurter Wirtschaftspresseclub ICFW. Nur das werde der »veränderten Aufsichtswelt« gerecht, in der künftig Bundesbank-Präsident Jens Weidmann mehr Verantwortung tragen müsse.

(dpa/jW)