Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.04.2013, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EU drängt HRE zur Bad-Bank-Abgabe

München. Die zur Vermeidung einer Pleite verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) kappt auf Druck der EU-Kommission die Verbindungen zu ihrer Bad Bank. Bislang hatten sich die Mitarbeiter in der HRE um die Kredite der Abwicklungsanstalt FMS gekümmert. Die EU-Kommission verlangt, daß die HRE bis September 2013 keine Dienstleistungen für die Bad Bank mehr übernimmt. Brüssel hat die Reprivatisierung der Pleitebank bis zum Jahr 2015 zur Auflage für die Milliardenhilfen gemacht, mit denen der Bund die Bank im Herbst 2008 vor der Pleite gerettet hat. Mit den Altlasten in Höhe von ursprünglich 175 Milliarden Euro kämpft die Abwicklungsanstalt. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit