Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 22.03.2013, Seite 15 / Feminismus

Equal Pay Day: ­Lohnlücke bleibt

Wiesbaden/Berlin. Die Kluft zwischen den Verdiensten von Frauen und Männern in Deutschland hat sich auch 2012 nicht wesentlich verringert. Mit einem durchschnittlichen Bruttolohn von 15,21 Euro pro Stunde bekamen Frauen hierzulande im vergangenen Jahr weiter 22 Prozent weniger als die Männer mit 19,60 Euro, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Das Amt veröffentlichte die Zahlen anläßlich des »Equal Pay Day« am Donnerstag. Der Aktionstag für die gleiche Bezahlung der Geschlechter markiert in jedem Jahr den Tag, bis zu dem Frauen über den Jahreswechsel hinaus arbeiten müssen, um rechnerisch auf das gleiche Jahresgehalt wie Männer zu kommen. Nach Angaben der Initiatorinnen des deutschen Equal Pay Day ist die Verdienstlücke im Vergleich zum Jahr 2011 etwas kleiner geworden, weshalb der Aktionstag vom 25. auf den 21. März vorrückte. (dapd/jW)

Mehr aus: Feminismus

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.