Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.01.2013, Seite 7 / Ausland

Südkorea stellt neue Raketen auf

Seoul. Südkorea will laut Medienberichten entlang seiner Seegrenze zu Nordkorea moderne Raketen aufstellen. Die 50 bis 60 präzisionsgesteuerten Anti- Panzer-Raketen vom Typ Spike aus israelischer Produktion sollen bis Ende Februar im Gelben Meer stationiert werden, berichtete die Zeitung Chosun Ilbo am Freitag unter Berufung auf einen Armeevertreter. Stellungen seien auf den Inseln Baengnyeong, die der Seegrenze am nächsten liegt, und Yeonpyeong geplant.

Yeonpyeong war im November 2010 von Nordkorea beschossen worden, damals wurden vier Südkoreaner getötet, darunter zwei Zivilisten. Das Verteidigungsministerium in Seoul wollte den Bericht nicht kommentieren. Die Spike-Raketen haben eine Reichweite von 25 Kilometern.

(AFP/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland