75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 15. Juli 2024, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 01.12.2012, Seite 5 / Inland

Osram baut 400 ­Stellen mehr ab

München. Der Leuchtmittelhersteller Osram will in Deutschland 400 Stellen mehr als bislang bekannt abbauen. Betroffen seien die Standorte Berlin, Wipperfürth und München, teilte Osram am Freitag in der bayrischen Landeshauptstadt mit. Noch wesentlich tiefer gehen die Einschnitte beim Personalbestand demnach im Ausland; hier werde das Unternehmen bis 2014 zusätzlich 4300 Stellen streichen. Das Unternehmen begründet den Personalabbau mit dem Umbau des Lichtmarkts hin zu halbleiterbasierten Produkten. Die Siemens-Tochter befindet sich in einer grundsätzlichen Phase der Neuausrichtung. Nachdem ein geplanter Börsengang nicht zustande gekommen war, will Siemens das Unternehmen in der Form an die Börse bringen, daß es 80,5 Prozent der Osram-Anteile an die Siemens-Aktionäre quasi verschenkt. Von 2013 bis 2015 will Osram insgesamt eine Milliarde Euro weniger ausgeben. Bis Ende 2014 sollen weltweit 5400 Arbeitsplätze wegfallen.

(AFP/jW)